otzvoc logo gross

Gartensaal der Hofreite Zipfen
Hauptstr. 5
 64853 Otzberg-Zipfen
Tel. 06162 71879

Da zwei der drei Konzerte, die für 2020 geplant waren, auf 2021 verschoben werden mussten, können wir nächstes Jahr nur ein einziges neugeplantes Konzert anbieten.

  1                    Sonntag, 14. März 2021, 17 Uhr


Neue Dichter lieben

Liederzyklus von Moritz Eggert
und Lieder von Franz Schubert
 

Moritz Eggert komponierte 22 Lieder in unterschiedlichen Klangsprachen auf
die Liebeslyrik zeitgenössischer Dichter.
Umrahmt wird dieser Zyklus von vertrauten Schubert-Liedern.

David Pichlmaier, Bariton
Jan Croonenbroeck, Klavier
 

Mit Schubert beginnt dieses Konzert, mit Schubert endet es - dazwischen spielt sich Unerhörtes ab! Durch die Kombination der Lieder von Franz Schubert (1797-1828) mit den Liedern von Moritz Eggert (*1965) gewinnen beide: Mit Schubert werden die Ohren vorbereitet auf das Abenteuer der zeitgenössischen Klänge von Eggert - und nach Eggerts Liedern hört man die von Schubert mit neuen Ohren.

Der Liederzyklus war ein Auftragswerk der Expo 2000, und sein Titel  spielt auf Schumanns berühmte “Dichterliebe” an. “Neue Dichter lieben” beruht auf Texten von 22 Dichtern des 20. Jahrhunderts (u.a. Franz Xaver Kroetz, Sarah Kirsch, Ulla Hahn, Durs Grünbein) und besteht aus vier Teilen mit den Titeln: Du bist mein Herz / Mit dir hab ich genug / Ich stand in dir / Mit dieser Liebe, die mich über Grenzen treibt. Wie diese Titel verraten, geht es um das unverwüstliche Thema “Liebe”. Es erscheint in allen Facetten: von humorvoll bis ironisch, von anrührend bis sarkastisch, von verletzlich bis brutal.

Daneben stehen ausgewählte Lieder von Franz Schubert auf dem Programm:  Der Fischer (D 225) / Lied des Fischers an die Dioskuren (D 360) / Auf der Bruck (D 853) / Wanderers Nachtlied (D 768) / Der Wanderer an den Mond (D 870)  / Wiegenlied (D 498). Anmerkung dazu erübrigen sich.
 

David Pichlmaier (Bariton)
Durch seine Rollen im Staatstheater Darmstadt ist er in unsrer Gegend wohlbekannt. Im Gartensaal der Hofreite Zipfen konnte das Publikum ihn bereits mehrmals als großartigen Liedsänger erleben. Unter anderem hat er im November 2019 die Generalprobe für eben dieses Programm hier gesungen - vor einem kleinen begeisterten Publikum. Nach wenigen Aufführungen im Darmstädter Staatstheater 2019 und 2020 soll dieses hinreißende Programm im nächsten Jahr bei Otzberg vocal wieder aufgenommen werden.
Geboren in München, startete David Pichlmaier seine Sängerkarriere bei den Hymnus-Chorknaben in Stuttgart. Nach dem Gesangstudium in Stuttgart und Weimar wurde er ans Opernstudio der Kölner Oper engagiert, bevor er in Darmstadt landete. Auf anderen Bühnen im In- und Ausland ist er immer wieder erfolgreich zu Gast. Neben den Opernrollen tritt er gerne als Lied- und Oratoriensänger auf.
http://david-pichlmaier.de/

Jan Croonenbroeck (Klavier)
Bei diesem Programm ist Jan Croonenbroeck, Studienleiter am Staatstheater Darmstadt, der feste Partner am Klavier. Damit war er auch bereits bei der Generalprobe in der Hofreite zu hören.
Um den mittlerweile im Kulturbetrieb oft vernachlässigten Liederabenden eine Chance zu geben, gründete er die Reihe “Liedgut”, die er mit David Pichlmaier und dem Programm “Neue Dichter lieben” im November 2019 eröffnet hat.
Geboren in Münster, studierte Jan Croonenbroeck Orgel und Orchesterleitung in Detmold und Stuttgart. Als Organist und Liedbegeleiter gewann er mehrere Wettbewerbe. Er sammelte mit unterschiedlichen Orchestern Erfahrung im Dirigieren, bevor er Repetitor an der Oper Stuttgart wurde. Nach Zwischenstation an der Oper Nürnberg landete er schließlich mit Beginn der Spielzeit 2018/2019 als Studienleiter mit Dirigierverpflichtung am Darmstädter Theater.
https://www.staatstheater-darmstadt.de/kuenstler/jan-croonenbroeck.728/